Heimatverein Eystrup Grafschaft Hoya e.V.

Bahnhofstraße

Bahnhofstraße

Liebe Besucher/innen dieser Internetseite,

viele der hier gezeigten historischen Aufnahmen aus Eystrup wurden unseren Mitgliedern Gerhard Rosebrock und Johann Dunekacke im Laufe der Jahre von Eystruper Bürgern und Mitgliedern unseres Vereins freundlicher zur Verfügung gestellt, sofern die Aufnahmen nicht von unseren beiden Bildarchivaren persönlich stammen. Ihnen allen gilt unser besonderer Dank. Ohne ihre Unterstützung könnten wir diese einmaligen Zeitdokumente hier nicht zeigen.
Da es bei einigen der hier gezeigten Aufnahmen sehr schwer bis unmöglich war, nach so langer Zeit noch den Urheber ausfindig zu machen, um ihn zu kontaktieren, wir aber auch nicht gegen evtl. Urheberrechte verstoßen möchten, betonen wir hiermit ausdrücklich, dass wir jederzeit bereit sind, die Urheberrechte an diesen Bildern zu respektieren.

Sollten Sie der Meinung sein, dass wir gegen eines Ihrer Rechte verstoßen haben, so bitten wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten schon im Vorfeld zu kontaktieren. Es genügt uns eine kurze E-Mail mit einem Hinweis. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen. Viel Freude beim Betrachten der hier gezeigten Aufnahmen.
Bahnhofstraße 1
Bahnhofstraße 1, früher Hattermann um 1989

Bahnhofstraße 1 früher
Das selbe Haus viele Jahre früher

Bahnhofstraße 3
Bahnhofstraße 3, früher Kolonialwarengeschäft Röseler, um 1920

Bahnhofstraße
An dieser Stelle steht heute die Volksbank

Bahnhofstraße Volksbank
Volksbank, früher Spar-und Darlehnskasse, um 1960

Bahnhofstraße 13
Bahnhofstraße 13, früher Heuer, Mode- und Berufskleidung, davor u.a. Firma Koning und die Klempnerei Meyer (Abbildung)

Bahnhofstraße 13
Diese Aufnahme zeigt das Haus aus einem anderen Blickwinkel am 1. Mai 1936

Bahnhofstraße 14
Bäckerei und Konditorei Luttmann um 1968

Bahnhofstraße 15
Erkennen Sie das Haus Bahnhofstraße 15, Ecke Schützenstraße? Früher Landmaschinen Harms, Aufnahme 1931

Bahnhofstraße
Drogerie Ziemann um 1956, heute Blumenladen Cordes

Bahnhofstraße
Tabakwarengeschäft Arens um 1990, heute Hofladen Cordes

Bahnhofstraße
Adolf Schreiber, Radio, Fernsehen, Elektro, eröffnet 1949, später Drogerie Gastmeyer

Bahnhofstraße
Drogerie Gastmeyer um 1965, Abriss 1989

Bahnhofstraße
Nach dem Abriss entstand ein Neubau, der später von der Firma Schlecker genutzt wurde, Aufnahme um 2002

Bahnhofstraße 19
Bahnhofstraße 19, der ehemalige Hof Boyer

Bahnhofstraße 19
Er musste 2002 einem Neubau weichen

Bahnhofstraße
Penny ist auch hier schon wieder Vergangenheit, Aufnahme 2009

Bahnhofstraße 26
Eine ältere Aufnahme des Hauses Bahnhofstraße 26, zwischen Prettenhofer und der Apotheke

Bahnhofstraße
Im ehemaligen Lebensmittelgeschäft Bartetzko, später Richter und heute Lindenapotheke, befand sich 2002 ein Fitnessstudio

Bahnhofstraße
Eystrups Fischgeschäft (Fisch-Meyer) in den 50er und 60er Jahren

Bahnhofstraße
Heute befindet sich im ehemaligen Salon Strohmeyer der "marmeLADEN" der Firma Göbber

Bahnhofstraße
Auf dieser Aufnahme aus den 90er Jahren ist rechts neben dem "marmeLADEN" noch
das ehemalige Haus der Familie Hilgerloh zu sehen, das inzwischen abgerissen wurde.

Bahnhofstraße
Haus Hilgerloh, Aufnahme um 1920

Bahnhofstraße
Auf der rechten Seite dieser Aufnahme aus dem Jahr 1928 befindet sich heute die Marmeladenfabrik Göbber.
Während das erste Haus weichen musste, blieb das 2. Haus erhalten.
Das 3. Haus ist das abgerissene Haus Hilgerloh, das 4. der heutige "marmeLADEN"

Bahnhofstraße
Luftaufnahme der Marmeladenfabrik aus den 60er Jahren

Bahnhofstraße
Der damalige Haupteingang der Marmeladenfabrik Göbber. Das Haus rechts wurde abgerissen.

Bahnhofstraße
Heute ein historisches Nutzfahrzeug mit Göbber Werbung

Bahnhofstraße
Textilhaus Lakemann um 1955, dahinter Bürogebäude Firma Göbber

Bahnhofstraße
Dieses Behelfswohnheim befand sich neben dem Textilhaus Lakemann und dem folgenden Gebäude

Bahnhofstraße
Dieses 2007 abgerissene Gebäude beherbergte im Laufe der Jahrzehnte neben einer Privatschule
einen Kindergarten und nach dem Krieg die Apotheke. Heute befindet sich hier der Penny-Markt

Bahnhofstraße
Dort,wo sich heute der Kreisel befindet, stand bis 2009 die abgebildete Weinstube.

Bahnhofstraße
Vor einem größeren Umbau sah das Haus Bahnhofstraße 50 so aus.

Bahnhofstraße
Hier ist es im Winter 1935 zu sehen, als man mit einem Pferdeschlitten auf der Bahnhofstraße fuhr.

Bahnhofstraße
Neubau des Radio-, Fernseh- und Elektrogeschäftes Schreiber, um 1963

Bahnhofstraße
Die ehemalige Kreissparkasse in den 60er Jahren

Bahnhofstraße
Die ehemalige Kreissparkasse in den 60er Jahren

Bahnhofstraße
Opel-Werkstatt und Fahrschule Carl Dohrmann, Mitte der 60er Jahre

Bahnhofstraße
Diese Aufnahme aus den 30er Jahren zeigt, wie zur damaligen Zeit in Eystrup getankt wurde.
Die DAPOLIN-Zapfsäulen befanden sich direkt neben der Straße auf dem Bürgersteig. Selbstbedienung gab es noch nicht.

Bahnhofstraße
Diese Aufnahme zeigt die damalige Tankstelle vor Dohrmanns Haus aus einem anderen Blickwinkel

Bahnhofstraße
Anfang der 60er Jahre wurden die alten Eichen an der Bahnhofstraße gefällt.
hier vor dem Dohrmannschen Gebäude.

Bahnhofstraße
Bahnhofstraße 21 um 1955, in einem Anbau wurde später die Lindenapotheke eröffnet

Bahnhofstraße
Apotheker Friedrichs vor seiner Apotheke

Bahnhofstraße 59
Links Bahnhofstraße 59, dahinter der heutige Friseursalon Westhoff, Aufnahme um 1929

Bahnhofstraße
Der Bäckerwagen hält vor dem Haus Seebade, heute Bahnhofstraße 59

Bahnhofstraße
Wohnhaus Ohle um 2002, kurz vor dem Umbau zum Pflege- und Betreuungszentrum "Landsitz Hohenholz"

Bahnhofstraße
Wissen Sie ,wo dieses schöne Haus einmal stand?
Es musste dem Neubau des nachfolgenden Gebäudes weichen

Bahnhofstraße
Die ehemalige Sparkasse Eystrup, Aufnahme 2004

Bahnhofstraße
Diese Aufnahme aus den 30er Jahren zeigt die Bahnhofstraße in Höhe der ehemaligen Post

Bahnhofstraße
Links das ehemalige Baugeschäft Baumgarten, in der Bildmitte die damalige Post,
in der sich am 29. November 1951 eine Bombenexplosion ereignete
bei der die junge Kontoristin Magret Grüneklee getötet wurde.

Bahnhofstraße
Landhandel D. Tiedelmann, Aufnahme aus den 30er Jahren

Bahnhofstraße
Das ehemals Tiedelmannsche Gebäude um 1986

Bahnhofstraße
Bahnhofshotel Parrmann, das Gebäude im rechten Bildbereich wurde damals von der Genossenschaft genutzt

Bahnhofstraße
Öffentliche Waagen in Bahnhofsnähe waren früher keine Seltenheit. Diese befand sich vor dem Bahnhofshotel Parrmann

Bahnhofstraße
Das ehemalige Haus Schütte in der Bahnhofstraße 79

Bahnhofstraße
An der Schranke (Aufnahme 2004), die inzwischen auch schon verschwunden ist.

Bahnhofstraße
Das ehemalige Fahrdienstleiter-Stellwerk Esf auf der östlichen Bahnhofsseite.
Hier heißt die Straße allerdings schon Hohenholzer Straße.