Heimatverein Eystrup Grafschaft Hoya e.V.

Geschichtsträchtige Orte uns Sehnswürdigkeit in Eystrup

Station 9
Villa Böving

Sommerquartier einer Fledermauskolonie

1899 ließ Fräulein Minna Böving, Tochter aus dem Haus einer wohlhabenden Bremer Geldwechsler- und Versicherungsmaklerfamilie, durch den Zimmermeister Heinrich Koopmann aus Eystrup diese Villa errichten.

Das unter Denkmalschutz stehenden Gebäude beherbergt schon seit vielen Jahren während der Sommermonate auf dem Dachboden eine ganze Kolonie der unter Artenschutz stehenden Fledermausart „Großes Mausohr“.

Villa Böving

Das Hoyaer Wochenblatt berichtete am:
26. August 1899

Villa Böving

Bauzeichnung von 1899
Verfasser: Zimmermeister H. Koopmann Eystrup

Villa Böving

Nordwestseite der Villa
noch mit dem schönen Türmchen, der leider zurückgebaut wurde.

Villa Böving
Placeholder image

Straßenansicht 2016

nach oben