Heimatverein Eystrup Grafschaft Hoya e.V.

Bahnhofstraße

Unsere Geschichtswerkstatt

Am 19.04.2016 haben sich im Alten Güterschuppen am Eystruper Bahnhof erstmalig Mitglieder des Heimatverein Eystrup e. V. und interessierte Nichtmitglieder zur ersten Sitzung einer neuen „Geschichtswerkstatt“ zusammengefunden.

Ihr Ziel ist es, die Fäden lokalgeschichtlicher Forschung früherer Jahre wieder aufzunehmen und fortzuschreiben.

Unter dem Motto „ Grabe, wo du stehst!“ suchen die Hobby-Historiker nach zeitgeschichtlichen Zeugnissen aus Eystrup und Umgebung.

Alte Fotos, z. B. von Familienfeiern, Konfirmationen und Einschulungen, Kartenmaterial, Baupläne historische Firmenunterlagen und Familiengeschichten insbesondere von der Zeit des Eisenbahnbaus Hannover - Bremen (ab 1847) bis heute, sind dabei für sie von höchstem Interesse.

Nur mit ihrer Hilfe lassen sich Fragestellungen in Bezug auf politische und wirtschaftliche Prozesse im Raum Eystrup und ihre Auswirkungen auf die hier lebenden Menschen anschaulich und realistisch bearbeiten.
Deshalb bittet die „Geschichtswerk“ Einwohnerinnen und Einwohner aus Eystrup und Umgebung um Mithilfe und tatkräftige Unterstützung.

Wer also Unterlagen zur Verfügung stellen kann, wird gebeten sich mit Gerhard Grönke (04254-8312), Horst Müller-Kuntzer (04254-8440) oder Dierck Willemer (04254-8382) in Verbindung zu setzen.

Genauso gerne begrüßt die „Geschichtswerkstatt“ neue Mitstreiter und –streiterinnen während der nächsten Arbeitssitzung.

Die Geschichtwerkstatt findet jeweils am 1. Montag eines Monats, um 17.30 Uhr im Alten Güterschuppen am Bahnhof Eystrup statt.

Auch Nichtmitgleider des Heimatverein Eystrup sind herzlich willkommen.
Unsere Geschichtswerkstatt
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Sitzung unserer Geschichtswerkstatt

 

Auf einer der letzten Sitzungen unserer Geschichtswerkstatt erhielten wir folgende Fotos, zu denen wir gerne mehr wissen möchten.

Wo steht dieses Haus?

unbekanntes Haus

Hinweise richten Sie bitte an:
h.mueller-kuntzer@heimatverein-eystrup.de

 

Wohnhaus und Werkstatt des Tischlermeisters Johann Rathje
Am Banken Moor 5

Tischerei Johann Rathje

 

Mahlen Nr. 14 in den 30er Jahren

unbekanntes Haus

Eine Anfrage nach dem Standort dieses Hauses, Mahlen Nr. 14, die uns von ehemaligen Bewohnern aus Thüringen erreichte,
konnten wir inzwischen beantworten.

 

Mahlen Nr. 14 heute (2016)

unbekanntes Haus

Auch wenn sich das Erscheinungsbild des Hauses stark verändert hat,
ist noch ein Teil des markanten Metallzauns vorhanden, allerdings außerhalb dieses Fotos.

 

Bericht über das Eystruper Villenviertel

Zeitungsbericht vom 13.11.1907
Bericht des Hoyaer Wochenblattes vom 13.11.1907

Zeitungsbericht vom 13.11.1907
Eröffnung des Postamtes im April 1908

Das Textilhaus Lakemann

Anzeige der Firma Lakemann vom 10.12.1937
Anzeige der Firma Lakemann vom 10.12.1937
 
Geschäftshaus der FirmaLakemann in der Bahnhofstraße
Geschäftshaus Heinrich Lakemann in der Bahnhofstraße
 

Eystrup bekommt elektrisches Licht

Am 27. Januar 1914 erstahlt erstmals in Eystrup das Licht einer elktrischen Lampe
Am 27. Januar 1914 erstrahlt in Eystrup erstmals öffentlich das Licht einer elektrischen Lampe


Landhandel Tiedelmann

Geschäftshaus der Firma Hugo Schütze, Landbedarf, Eystrup 1925
Ansichtskarte mit Geschäftshaus der Firma Hugo Schütze, Landbedarf, Eystrup 1925

Anzeige der Firma Tiedelmann, Eystrup
Anzeige der Firma Tiedelmann, Eystrup vom 15.08.1930


Firma Karl Kassebeer Gandesbergen

Firma karl Kassebeer, Gandesbergen
Wohn- und Geschäftshaus der Firma Karl Kassebeer, Gandesbergen um 1928

Belegschaft der Firma Karl Kassebeer, Gandesbergen , 1939
Belegschaft der Firma Karl Kassebeer, Gandesbergen 1939
Obere Reihe. 3. von links Hans-Joachim Kassebeer, 5. von links Hugo Müller
vordere Reihe 2. von links Karl Kassebeer, (Firmengründer) rechts daneben sein Bruder Willy Kassebeer


Eine kaiserliche Einladung

Kaiserliche Einladung
Kaiserliche Einladung für Herrn Siebenmeier Meyer


Malereibetrieb Heinrich Eickhoff

Rechnung Maler Heinrich Eickhof
Rechnung Maler Eickhof von 1939

Schulentlassung 1920

Schulklasse 1920
Abschlussklasse der Volksschule Eystrup mit Rektor Seegers

Nachruf Rektor Seegers

Nachruf Rektor Seegers
Anzeigenbeleg des Eystruper Schulvorstandes

Flugblätter aus der Kriegszeit

Englisches Flugblatt
Flugblatt wie es Ende des Krieges abgeworfen wurde.

Bauplan Wohnhaus Hauptstraße 11

Wohnhaus Böving Eystrup
Entwurfszeichnung Wohnhaus Fräulein M. Böving, heute Hauptstraße 11

Am Bahnsteig der Hoyaer Eisenbahn

Zug der Hoyaer Eisenbahn Gesellschaft im Bf. Eystrup
Dampfzug der Hoyaer Eisenbahn Gesellschaft vor der Senffabrik Leman um 1930

Inflationsgeld 1922

50.000 Mar´k-Schein
Ein 50.000 Mark-Schein aus der Inflationszeit von 1922